ibug 2016 in Limbach-Oberfrohna

Festival für urbane Kunst

Zum fünften Mal habe ich bei der ibug mitwirken können, die in diesem Jahr in der ehemaligen VEB Buntfärberei in Limbach-Oberfrohna stattfand. Aus 17 verschiedenen Ländern reisten etwa 120 Künstler_innen an, um auf dem heute brachliegenden Gelände kreativ zu arbeiten und dieses mit ihren verschiedenen Techniken und Arbeitsweisen für kurze Zeit neu zu belebten.

Meine Arbeit gilt den Proleten und ihren unangenehmen männlichen Attitüden: Ein Männerschlüpfer in Farben, die als weniger männlich gelten sowie ein ironisch-pinkes BOOM als bildhafter Ausdruck des männlichen Egos.

ibug2016_01

ibug2016_02



%d Bloggern gefällt das: